Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Alexander Ulrich

Für eine progressive Industriepolitik

Am 19. März 2019 fand ein Fachgespräch der Linksfraktion im Deutschen Bundestag zur Industriepolitik statt

„Wir begrüßen das grundsätzliche Bekenntnis von Wirtschaftsminister Altmaier zur Industriepolitik. Gerade in unsicheren Zeiten brauchen wir einen aktiven Staat. Die Schwerpunkte sind jedoch falsch gesetzt. Industriepolitik muss auf gute Arbeit, ökologische Transformation und Regionalisierung setzen“, sagte Alexander Ulrich, Sprecher für Industriepolitik der Fraktion DIE LINKE.

Ulrich weiter: „Mit unserem Thesenpapier für eine progressive Industriepolitik und dem Fachgespräch im Bundestag haben wir den Ball aufgenommen. Wir formulieren deutlich, wie wir die Herausforderungen, vor denen die deutsche Industrie steht, angehen wollen. Entscheidend ist für uns, die Bedürfnisse der Gesellschaft in den Mittelpunkt zu stellen. Die Wirtschaft soll den Menschen dienen und nicht umgekehrt. Industriepolitik muss die schiefe Verteilung und Marktversagen korrigieren, die Eigentumsfrage in den Mittelpunkt stellen und eine Perspektive zur Demokratisierung der Wirtschaft eröffnen.“