Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Alexander Ulrich

KI arbeitnehmerfreundlich machen!

Beschäftigungsschutz und umfassende Weiterbildungsangebote

„Die Künstliche Intelligenz bietet große Chancen, aber auch enorme Risiken. Die Politik muss dafür sorgen, dass sie für Arbeitnehmer nicht zum Horrorszenario wird“, sagte Alexander Ulrich, Industriepolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag und stellvertretendes Mitglied in der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz, anlässlich der Vorstellung der KI-Strategie der Bundesregierung.

Ulrich weiter: „Umfragen zufolge sehen die meisten Betriebsräte in der Digitalisierung große Chancen zur Verbesserung der Arbeitsqualität. Sie beklagen aber zugleich, dass die neuen technischen Möglichkeiten bisher vor allem zu Arbeitsintensivierung und zunehmender Kontrolle führen. Dieser Tendenz muss die Politik einen Riegel vorschieben.

Damit sich am Ende nicht nur die großen Bosse über den technischen Fortschritt freuen, braucht es einen starken Beschäftigungsschutz und umfassende Weiterbildungsangebote im Unternehmen und darüber hinaus. Hier muss die Bundesregierung nacharbeiten, denn mit allgemeinen und unverbindlichen Formulierungen wie in der KI-Strategie lässt sich das nicht lösen.“



Wider den Katzenjammer an den Tagen danach: Eine starke LINKE als Garant für eine menschlich-soziale Wende

Rede der Parteivorsitzenden Katja Kipping zum Politischen Aschermittwoch in Passau Weiterlesen