Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Alexander Ulrich

Internationales Parlamentsstipendium (IPS)

Kersey Schott

Praktikum im Abgeordnetenbüro von Alexander Ulrich

Das Internationale Parlamentsstipendium (IPS) bietet jedes Jahr jungen Leuten aus mehr als 40 verschiedenen Ländern die Möglichkeit ein fünfmonatiges Programm im Deutschen Bundestag zu absolvieren. Ziele des IPS-Programms sind die Beziehungen zwischen Deutschland und den Teilnehmerländern zu fördern sowie demokratische Werte und Toleranz zu festigen. Der Hauptteil des Programms bildet ein dreimonatiges Praktikum in einem Abgeordnetenbüro, in dem die Stipendiatinnen und Stipendiaten durch eine aktive Mitarbeit die verschiedenen Aufgaben eines Abgeordnetenbüros kennenlernen und erleben.

Kersey Schott aus den USA wird für die nächsten drei Monate im Rahmen des IPS-Programms das Berliner-Büro von Alexander Ulrich unterstützen. Die junge US-Amerikanerin freut sich auf die Arbeit im Abgeordnetenbüro und auf die Gelegenheit so viele Erfahrungen zu sammeln wie möglich. Kersey hat sich schon als Schülerin für die deutsche Sprache und Kultur interessiert, aber erst nach der Teilnahme an einem Stipendiumprogramm 2013 in Deutschland wurde ihr Interesse auch für deutsche Politik und die transatlantischen Beziehungen geweckt. Direkt nach ihrem Masterabschluss in European Studies in der Universität Leipzig sieht Kersey jetzt das IPS-Programm und vor allem die Praktikumsphase im Abgeordnetenbüro als große Chance ihre Kenntnisse in der Praxis anzuwenden und zu erweitern. Ein Besuch im Wahlkreis, auf den Kersey sehr gespannt ist, wird auch Teil des Praktikums sein. Kersey schätzt die kulturelle Vielfältigkeit des IPS-Programms sehr – die gemeinsame Teilnahme am Programm mit motivierten jungen Leuten aus 42 Ländern bietet einzigartige Möglichkeiten über verschiedene Kulturen, Politik und persönliche Erfahrungen ins Gespräch zu kommen und dadurch die eigenen Horizonte zu erweitern.

ZU BESUCH IM POLITISCHEN BERLIN

Der Bundestagsabgeordnete lädt zur politischen Informationsfahrt nach Berlin ein. Die Bürgerinnen und Bürger sollen sehen, wie ihr Angeordneter in Berlin arbeitet. Alexander Ulrich will möglichst vielen Besuchern die Möglichkeit bieten, Politik hautnah zu erleben, auch wenn jedem Abgeordneten nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung steht. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig anzumelden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich unter alexander.ulrich@bundestag.de zu melden.

Die Programme variieren bei den einzelnen Fahrten. Das Ziel dieser Fahrten ist, den Bürgern aus den Wahlkreisen einen Eindruck von der Arbeit im Bundestag zu vermitteln und über das Politikgeschehen abseits von Medienberichten zu informieren. 

Das Büro von Alexander Ulrich freut sich auf Ihren Besuch!

 

PRAKTIKANT WERDEN UND MITGESTALTEN

Voraussetzungen für ein Praktikum im Berliner Büro sind ein reges Interesse an Politik sowie die Bereitschaft, sich intensiv in die Arbeitsabläufe des Büros einzubringen. Bewerben können sich alle Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende sowie Absolventen, die mindestens das 16. Lebensjahr erreicht haben. In der Regel dauern unsere Praktika ein bis drei Monate.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) als eine pdf-Datei an folgende Adresse zu richten: alexander.ulrich@bundestag.de